weihnachten

Adventskalender Tür 24: Blaulichtengel


Blaulichtengel, das bin ich und das ist mein Blog. Ich bin in den letzten Jahren echt ein bisschen stolz diesen Blog zu Schreiben. In diesem Blog steckt eine Menge Persönliches von mir, denn ich veröffentliche hier eben nicht nur die Geschichten auf dem Rettungdienst oder der Feuerwehr, sondern auch sehr persönliche Dinge und Empfindungen.

Ich sammle privat auch Engel und bin durch den Zusammenhang mit dem Blaulichtmilieu eben zu diesen Namen gekommen. Ich würde mich selbst nicht direkt als Engel bezeichnen, doch anderen Menschen zu Helfen macht mir Spaß. So sehe ich in meiner ehrenamtlichen Tätigkeit eben nicht nur ein reines Hobby.

Ich freue mich echt sehr und bin eben stolz darauf, dass dieser Blog in den letzten Jahren so gewachsen ist. Ich habe viele regelmäßige Leser und freue mich immer über Kommentare, gerne auch Diskussionen zu Einsätzen. Mittlerweile sind hier über 500 Artikel zu lesen und ich hoffe, dass mindestens noch einmal so viele dazukommen werden. Ich arbeite bereits fleißig daran.
Von meinen Lesern erhoffe ich mir, dass sie meinen Blog auch die nächste Zeit weiter Lesen und ihn dadurch am Leben erhalten.

 

Doch nun zu Weihnachten. Es ist Heilig Abend und ich arbeite gerade in einer Leitstelle irgendwo im Süden Deutschlands. Es ist für mich kein Problem an Weihnachten noch etwas zu tun, doch ab heute Nachmittag werde ich die Feiertage frei haben.  Zeit mit der Familie ist für mich ein sehr wichtiges Gut und darauf freue ich mich. Dazu wird es wieder ein klassisches Weinachten mit Bescherung, Christmette und Gans geben.

Ich wünsche euch allen ein gesegnetes, besinnliches, frohes und wundervolles Weihnachtsfest!
Verbringt ein paar schöne Stunden mit eueren Lieben und lasst euch reich beschenken!

Auch allen die an Weihnachten Arbeiten müssen wünsche ich ein frohes Fest! Ich wünsche euch ein paar ruhige Stunden und trotz der Arbeit einige schöne Weihnachtsmomente! Ich werde an euch denken und hoffe, dass es bei euch ebenfalls ein bisschen besinnlich zu geht!

Euere Blaulichtengel

Advertisements

Freitagsfüller


6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

1.  Der Spaß am Leben sollte einem nie vergehen

2.  Meine Oma ist einfach  ein großartiger Mensch.

3.  Meine erste Weihnachtsdeko in diesem Jahr ist ein kleiner hangemachter Lichterbogen mit Teelichthalter.

4.  Meckern ohne etwas Verbessern zu wollen ist keine Lösung.

5.  Oh je, was sich in einem Jahr für so Kleinkram alles in einer Wohnung ansammelt .

6.  Bald werden wir endlich wieder Plätzchen backen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Feierabend auf dem Sofa mit meinen Katzen, morgen habe ich eine Nachtschicht auf dem RTW geplant geplant und Sonntag möchte ich Zeit mit der Familie verbringen!

Freitagsfüller


6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

1. In 12 Wochen ist Weihnachten und ich freue mich schon auf die Vorweihnachtszeit.

2. Aktuell bin ich mal wieder ein Serienjunkie, weil ich SIXX für mich entdeckt habe und auch wieder ziemlich oft Emercency Room schaue (die guten alten Folgen).

3. Gestern bemerkte ich, dass ich auch echt liebe Arbeitskollegen habe.

4. Ich putze immer alles von oben nach unten.

5. Wenn ich Kürbisse sehe, dann mag ich diese nur anschauen, nicht essen .

6. Manche Kollegen sind echt nur schwierig und auch feige, darüber bin ich schon echt enttäuscht.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Feierabend nach einer Leitstellenschicht, morgen habe ich einen kurzen Messebesuch, Shoppen und vor allem Zeit mit der Familie verbringen und lecker Essen gehen geplant und Sonntag möchte ich mich einfach erholen und wenig Tun!

Türchen Nr. 24: Frohe Weihnachten und Einsatzberichte Rettungsdienst


Heute öffnen wir bereits das letzte Türchen. Mir hat der Adventskalender wieder viel Spaß gemacht. Wenn ich die Artikel schreibe, dann muss ich öfters über vergangene Dinge nachdenken und dies ist manchmal gar nicht so schlecht.

Ich wünsche euch allen ein frohes Weihnachtsfest und ein paar schöne Stunden mit eueren Liebsten.

Für alle die arbeiten müssen, hoffe ich, dass es ruhig bleibt und ihr trotzdem ein bisschen Weihnachtsstimmung aufkommen lasst.

Ich selbst arbeitete heute auch in der Leitstelle, doch am Abend bin ich zuhause und werde mit meiner Familie ein paar besinnliche und schöne Stunden verbringen.

Heute geht es noch einmal um die meistgesuchten Begriffe. Dies ist immer noch mein Blogname Blaulichtengel. Über diesen habe ich jedoch bereits letztes jahr etwas geschreiben und daher möchte ich dieses Jahr den zweit meistgesuchten Begriff etwas erläutern.

Dies sind Einsatzberichte Rettungsdienst. Immer wieder nach diesen geucht und auf meinen Blog fündig geworden, anscheinend sind sie sehr gefragt. Als Praktikant bzw. Auszubildender im Rettungsdienst muss man einige Einsatzberichte schreiben.

So waren es zehn Stück für den Rettungssanitäter.

Im Anerkennungsjahr zum Rettungsassistenten sind standertmäßig 50 Berichte zu verfassen.  (mehr …)

Freitagsfüller zwischen den Jahren


6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1. Weihnachten war besinnlich, familiär und erholsam.
2.  Nach einer stressigende Zeit brauche ich dringend Entspannung.
3.  Dieses Jahr muss ich noch einige Sachen aufräumen und Schreibkram erledigen.
4.  Das warme und nasse Wetter regt mich auf.
5.  Mit einem leisen Plopp öffnete ich mir an Weihnachten ein Bier.
6.  Die Hauptbeschäftigungen der letzten Tage: zusammensitzen, essen, fernsehen und reden.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Sofa und einen gemütlichen Abend, morgen habe ich eine Nachtschicht auf dem Rettungswagen geplant und Sonntag möchte ich aufräumen!

Freitagsfüller


6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1. Ach ich bin so verplant und verpeilt, manchmal zumindestens.
2. Seit gestern habe ich auch einen schönen weißen Adventskranz (der gehört einfach zur Vorweihnachtszeit dazu).
3. Dieses Wetter mit viel Schnee, leichten Frost und hoffentlich bald Sonne mag ich gerne.
4. Krisen und Konflikte in der ganzen Welt habe ich für dieses Jahr genug gesehen (hoffentlich bleibt es bis Weihnachten etwas friedlicher).
5. In den nächsten Wochen muss ich noch viele Klausuren schreiben und danach meinen Studienort für das Praktikum einige Zeit verlassen.
6.  „Du muss mal wieder aufräumen!“, sagt meine Oma immer und hat damit meistens auch recht.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf nichts, morgen habe ich einen Nachtdienst auf dem Rettungswagen geplant und Sonntag möchte ich ausschlafen und danach ein bisschen Lernen und Zeit mit der Familie verbringen!