Urlaub

Freitagsfüller


6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1. Ich lese zur Zeit viel zu wenig Fachartikel und Bücher.

2.  Für mich irgendwie schon ein wichtiges Thema: Resteverwertung

3. Am Montag gehe ich regelmäßig Thrombozytenspenden.

4.  Ein richtig langer Urlaub in Skandinavien wäre gerade mein Traum.

5.  Im übrigen habe ich gestern einen ewig andauernden Streit beendet.

6. Die gute Zusammenarbeit zwischen Hauptamt und Ehrenamt (besonders im Rettungsdienst) ist besonders für mich.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Feierabend (nach Feuerwehrversammlung und Arbeit), morgen habe ich geplant, eine lange RTW-Schicht zu fahren und Sonntag möchte ich mich erholen und Zeit mit der Familie verbringen!

Freitagsfüller


6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

1.  Heutzutage kann man  gar keine richtig besinnliche Adventszeit mehr verbringen.

2.  Zur Zeit sind die Tage sehr grau und deswegen bringe ich mit viel Kerzen Licht in den Tag und den Abend.

3.  Whats App  benutze ich eigentlich gerne, aber leider spinnt die App bei mir in letzter Zeit total oft.

4.  Für manche „Mädchensachen“ hatte ich nie Interesse, wie z.B. Ballett.

5.  Mein Adventskranz ist in diesem Jahr riesig und wird gerade fertig dekoriert.

6.  Am liebsten würde ich JETZT einen Urlaub machen und dabei das ganze Wohlfühlprogramm nutzen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Bowling spielen, morgen habe ich eine Nachtschicht auf dem RTW geplant und Sonntag möchte ich einen ruhigen Adventssonntag verbringen!

Freitagsfüller


6a00d8341c709753ef011570569c3f970b

1. Nach welchen Kriterien meine Arbeit bewertet wird ist mir echt schleierhaft.

2. Meine Familie war diese Woche an meinen Arbeitsort einen Nachmittag zu Besucht und ich habe mich darüber sehr gefreut.

3. In meinem Bett liegen gerne mal tausend Kleidungsstücke (bevor ich aufräume).

4. Das Aufräumen in der Wohnung und der Arbeit vor dem Urlaub hat sich wieder mal richtig gelohnt.

5. Anstatt sich auf das Schöne, Positive zu konzentrieren schaffen es manche Menschen immer etwas Negatives zu finden und zu kritisieren .

6. Ich war schon lange nicht mehr so richtig in einem Restaurant zum Essen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Leitstellenschicht und danach eine Besprechung bei meiner Bereitschaft (freuen ist was anderes), morgen habe ich eine Nachtschicht auf dem Rettungswagen geplant und Sonntag möchte ich Zeit mit der Familie verbringen!

Award


Vor kurzem oder besser eigentlich vor lägnerer Zeit habe ich meinen zweiten Blog-Award von der lieben Schwesterle bekommen. Ein ganz gorßes Dankeschön an dieser Stelle.

Auch wenn ich zur Zeit nicht allzuviel zum Bloggen komme, so freue ich mich umso mehr über meine treuen Leser, die mir sogar einen Award zukommen lassen!

 

 

r

 

1. Was ist dein größter Traum?

Ganz ehrlich, sehr schwierige Frage. Ich würde gerade am liebsten einfach mal für ein halbes Jahr im Ausland etwas ganz anderes machen, am besten Urlaub mit Arbeiten verbinden. Wo genau ist nicht so definiert, vielleicht Skandinavien.

Aber eigentlich habe ich gerade eher kleinere Träume, Wunsch-Lebensort, Wunsch-Arbeit, Wunsch-Familie und so…

2. Wenn du noch einmal dein Leben beginnen könntest, was würdest du anders machen?

Ich würde manchmal bewusster Leben und zeit mehr nutzen. Vielleicht oder auch ganz sicher, würde ich etwas verrückteres studieren.

3. Was ist deine Leibspeise?

Ich liebe italienisch. Aber meine Leibspeise ist ein Rezept mit Putengeschnetzelten mit klarer Soße (mit Kresse und Karotten) und Reis als Beilage.

4. Wie bist du zu deinem Blog-Namen gekommen? (mehr …)

Arbeiten, Essen, Schlafen


ich wollte nur mal ein wieder ein Lebenszeichen von mir geben. Zur Zeit mache ich verteilt auf insgesamt 12 Wochen mein Klinikpraktikum. Daneben gehe ich auch noch meinen Job nach.

Ich habe dieses Praktikum zum Glück in Absprache mit der Pflegedienstleitung teilen können und somit muss ich die ingesamt 220 Stunden nicht am Stück absolvieren. Das Praktikum läuft dabei immer in meinen Resturlaub vom letzten Jahr. Anstatt also wie andere frei zu haben und im Urlaub zu fahren, gehe ich jeden Tag über 10 Stunden ins Krankenhaus und bin dort fleißig.

Dazu kommt, dass ich während ich aus meiner Hauptarbeit weg bin, dort leider nur unzureichend vertreten werde. Dies liegt vor allem am Personalmangel. Wenn ich dann nach einer Woche Praktikum zurück an meinen Arbeitsplatz im Büro komme, liegt eine Menge an Arbeit für mich herum.

Somit bin ich gerade fast nur noch mit Arbeiten, Essen und Schlafen beschäftigt. Das Bloggen kommt hierbei leider genauso zu kurz, wie Freizeitaktivitäten und Freunde. Lernen für die Ausbildung ist gerade auch nicht wirklich effektiv.

Aber zum Glück ist ein Ende in Sicht und es fehlen nur noch 50 Stunden Praktikum, dann habe ich dies auch geschafft und kann wieder mehr hier schreiben. Motiviert bin ich aber immer noch, denn jede Stunde, die ich absolviert habe, rücke ich näher an mein Ziel der erfolgreichen Ausbildung zur Rettungsassistentin.

Natürlich wird es auch über das Praktikum einen Bericht geben. Bisher kann ich nur sagen, dass es mir recht gut gefällt, aber teilweise zu viele Praktikanten/ Famulanten für zu wenig Arbeit dort sind.

 

Freiotagsfüller


6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1.  Es ist ungewiss,  wie es politisch nach den Wahlen weitergeht.

2.  Fantaschnitten als Kuchen ist/sind leicht zu machen.

3.  Ich habe es gerne, wenn man gemeinsam mit der Familie am Abend darußen auf der Terrasse sitzen kann.  

4.  Eine hohe Tierarztrechnung für meine Katze auszugeben war es wert (hoffentlich!!!).

5.  Über meinem Sofa scheint die Sonne durch das Fenster hinein.

6.  Endlich mal wieder richtig Urlaub zu machen, darauf freue ich mich sehr .

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine Schicht in der Leitstelle und lecker essen, morgen habe ich Ausschlafen und Nachtdienst auf dem Rettungswagen geplant und Sonntag möchte ich mit der Feuerwehr wandern gehen und ein bisschen Spaß haben!