Stressmanagement

Stress !?


Aktuell beschäftige ich mich in meinem Leben etwas mehr mit dem Thema Stress und dem Umgang damit.

Natürlich habe bzw. hatte ich Stress. Doch ist dies jetzt schlimm oder gehört er einfach zum Alltag dazu?

Vor kurzem durfte ich aufgrund meinem Hauptjob auf eine Fortbildung namens  „Stressmanagement und Entspannungstechniken“. Hier wurde viel besprochen und man kam persönlich ins Nachdenken. Dazu hörten wir natürlich erst einmal viel Theorie über Stressoren, Stressarten und die Steigerung des Stress sowie einiges anderes mehr. Dabei wurde auch viel über Reaktionen des Körpers mit Sympathikus und Parasympathikus sowie Adrenalin und Kortisol geprochen, einige Begriffe, die man auch in der Rettungsdienstausbildung schon öfters gehört hat und somit im Gegensatz zu vielen anderen Teilnehmern auch Verbindungen herstellen kann.

Neue Aspekte habe ich dabei zwar wenige mitgenommen, doch meine Situation überdacht und gemerkt, dass der Stress teilweise echt hausgemacht ist und nicht von außen kommt. Erkenntnis war dabei für mich, dass ich an meinen Anspruchsdenken und Perfektionismus arbeiten muss. Dazu gab es auch eine interessante Übung zu den „inneren Antreibern“.

Über die Entspannungstechniken möchte ich jetzt besser nicht so viel Reden, denn dies war für mich nichts. Spazieren gehen tue ich auch sonst und für Atemübungen mit Ein- und Ausatmen bin ich echt nicht die richtige. Auch macht mich das Denken an Nichts, mit der Aufforderung an Nichts zu denken, eher agressiv.

Vor einigen Tagen war dann im Fernsehen wieder einmal ein Jenke Experiment zum Thema Stress zu sehen. (mehr …)