Erbrechen

Einsatzbericht: Alkoholintox


Inhalt der Einsatzmeldung der Rettungsleitstelle

Alkoholintox, Party-Ort xy, Notfalleinsatz

Vorgefundene Situation am Einsatzort und Befund des/der Patienten/Patientin

– Patient männlich, 22 Jahre

– Situation: Patient liegt am Hintereingang im Freien auf dem Boden und hat mehrmals Erbrochen. Veranstalter und Freunde bringen uns zu dem kaum ansprechbaren und nicht orientierten Patienten (GCS 11), der sehr stark alkoholisiert ist und lt. Aussagen der Freunde nur Starkbier, allerdings in großen Mengen zu sich genommen hat.

– Beschwerden, Verletzungen: Bewusstseinsstörungen, Übelkeit, Gleichgewichtsstörungen

– Vitalwerte: RR: 120 mmHg systolisch, HF: regelmäßig, ca. 80 bpm, AF: 14/min

Verdachtsdiagnose (eigene bzw. die des Notarztes)

Alkoholintoxikation

Organisatorische und medizinische Maßnahmen bis zum Eintreffen des Notarztes

– Patientenkontakt, Vorstellung und Begrüßung, Situationsbeurteilung

– Vitalzeichenkontrolle

– kurze Beurteilung eines weiteren jungen Mannes, der ebenfalls zu viel Alkohol getrunken und infolge dessen erbrochen hat, jedoch keine Maßnahmen

– Abklärung der Frage, ob NA-Anforderung notwendig sei (Schmerzskala bei 5-6)

– Umlagerung des Patienten auf die Trage mit erhöhten Oberkörper, Transport in den RTW

– Beruhigung der Freunde

– Rückmeldung bei der ILS, Transport in die Klinik

– Hilfestellung beim Erbrechen

Organisatorische und medizinische Maßnahmen zusammen mit dem Notarzt

keine Notarztanforderung