Türchen Nr. 21: Versorgung von Amputationen im Rettungsdienst


Irgendwie wurde jemand durch den Suchbegriff „Versorgung von Amputationen im Rettungsdienst“ auf meinen Blog geleitet. Mich verwundert dies selbst echt etwas, denn ich hatte in meiner bisherigen Rettungsdienstkarriere noch keine wirklich Amputation zu versorgen. Dabei muss man auch sagen, dass Amputationen recht selten vorkommen. Ich habe bisher eben noch keine im Ernstfall zu versorgen gehabt.

Doch in der Ausbildung ist die Amputation natürlich immer ein Thema und wird auch gerne als Fallbeispiel genutzt.

Hier also zur Versorgung von Amputationen:

Zunächst einmal ist es wichtig, sich um den Patienten zu kümmern. Dieser ist nach dem Unfall in einer Ausnahmesituation und eben schwer verletzt. Dabei ist auch der Selbstschutz zu beachten, d.h. Gefahrenquellen wie noch laufende Maschinen oder ähnliches beachten und möglichst ausschalten
Danach ist eben die Betreuung und Versorgung des Patienten wichtig. Dabei sollte eine Schockbekämpfung mit Schocklage stattfinden. Zusätzlich ist auf Wärmeerhalt und Sicherung der Vitalfunktionen zu achten.

Der Amputationsstumpf

beim Patienten sollte nicht gereinigt und auf gar keinen Fall desinfiziert werden. Es sollte wenn möglich auch keine Abbindung erfolgen. Vielmehr sind sterile Kompressionsverbände anzulegen und der Stumpf hochzulagern.

Das Amputat selbst sollte zunächst vollständig gesucht werden. Es sind auch hier Reinigungsversuche zu unterlassen, genauso wie das Einlegen in irgendeine Lösung.  Vielmehr ist das Amputat trocken in sterile Kompressen oder Tücher einzuwickeln. Danach wird es wasserdicht in einem Beutel verpackt. In einen zweiten Beutel kommt eine Mischung aus Wasser und Eis, worin der erste Beutel mit dem Amputat gelagert wird.
Im Rettungsdienst haben wir hierfür spezielle Amputatbeutel zur Versorgung.

Danach geht es schnellstmöglich in eine geeignete Klinik.

Die aufgezeigten Maßnahmen können alle von Ersthelfern gemacht werden.

Auf eine weitere Darstellung von Maßnahmen des Rettungsdienst es habe ich hier verzichtet.
Es ist eine Volumentherapie über versenden Zugang und eine Schmerzbekämpfung durch Gabe von Schmerzmitteln zu nennen.

Advertisements

2 Kommentare

  1. Was ist schocklagerung also wie geht das? Oder ist das wie beim Kreislauf einfach beine hoch kopf tief? Und bewusstlose dann so oder stabile seitenlage? Menno ich will echt einen auffrischungskurs machen wenn man mich nur ließe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s