Day: 14. November 2015

Wenns einfach gut läuft oder einfach ein gelungener Einsatz


Es ist kurz vor 6 Uhr morgens und ich habe mal wieder Dienst auf dem RTW, eigentlich ist es jedoch einfach sehr früh am Tag.
Ich bin trotzdem recht gut gelaunt, die Kollegen der Nachtschicht sitzen in der Küche, mein Tagschicht-Kollege ist noch nicht da. Wir plaudern ein bisschen über die Nacht und schicken schließlich einen Rettungsassistenten nach Hause, denn ich bin ja zur Ablösung da. Mein „Tagschicht Assistent“ kommt wohl etwas später, doch nun stört uns bereits der Melder.

Ein junger RA und ich sind somit die gemischte Besatzung, die es jetzt erwischt. Eigentlich echt doof, aber was will man machen. Es geht zum Notfall in einem Hochhaus, gemeldet sind Herzbeschwerden. Auf der Anfahrt überlegen wir noch, was uns wohl erwartet.
Wir sind uns irgendwie einig, dass es eher nichts gescheites sein kann, der Kollege ist langsam auch etwas müde. Ich begleite und er fährt mit Blaulicht zur Einsatzstelle.

Dort suchen wir mit EKG, Beatmungsgerät und Notfallkoffer die betreffende Wohnung. Es empfängt uns die Ehefrau und bringt uns zu dem ca. 65-jährigen Patienten ins Schlafzimmer. Dieser liegt wach und ansprechbar im Bett. Er ist leicht kaltschweißig und wirkt insgesamt nicht fit. (mehr …)