Tür 13: Schlafen legen Narkose im RD / 3 Bestandteile Narkose


Über den Suchbegriff Schlafen legen Narkose im Rettungsdienst musste ich erst einmal herzhaft lachen. Schlafen legen klingt einfach für eine Narkose im RD sehr niedlich.

Wenn eine Narkose im Rettungsdienst durchgeführt wird, ist der Zustand des Patienten meist recht schlecht bzw. ist ein akuter Schmerzzustand vorhanden.

Meistens wird bei uns eine Analgosedierung mit Dormikum und Ketanest S gemacht. Diese ist gerade für Anästhesie-unerfahrene Notärzte Mittel erster Wahl, da sie eben recht einfach ist.

Die klassische Narkose (Allgemeinanästhesie) wird in meinem Rettungsdienstbereich sehr selten durchgeführt.
Sie besteht aus drei Medikamentenkomponenten.
Dem Schmerzmittel bzw. Analgetikum,

eigentlich immer ein Betäubungsmittel wie Fentanyl, sowie dem Schlafmittel / Sedativum, zum Beispiel Propofol oder Dormikum. Dazu kommt das Muskelrelaxans, hier haben wir Norcuronium oder Succinylcholin, als schnell wirksame Medikamente, die die Muskulatur erschlafen lassen.

Bisher habe ich in meiner Zeit im Rettungsdienst wenige klassische Vollnarkosen mitbekommen, da diese seltener vorkommen. In einer meiner letzten Schichten habe ich jedoch eine Verlegung gefahren, bei der das Wissen rund um die Narkose wichtig gewesen ist.

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s