Kurioses aus der Leitstelle: allerhand Tiere – Teil 1


Anscheinend ziehe ich bei meiner Arbeit in der Notrufaufnahme in der Leitstelle kuriose Dinge bzw. Anrufe an. Meine Kollegen wissen dies mittlerweile schon ganz genau und ahnen bei vielen Notrufen schon zu Beginn, dass irgendetwas nicht ganz normal ist.

So hatte ich vor ein paar Wochen einen tollen Anruf. Es meldet sich recht entspannt ein jüngerer Mann, der mich fragt, ob ich wisse, ob eine Schlange, die er gerade gefangen hat, giftig sei.

In meinen Kopf drehen  sich  jetzt tausend Gedanken rund um das Thema Schlange herum. Ich versuche mehr herauzufinden. Vielleicht wurde er ja gebissen und braucht sehr schnell Hilfe.

Er erzählt mir, dass er das Tier gerne behalten möchte, da es ja sooo niedlich sei, und nicht weiß, ob dies erlaubt sei. Auf Nachfragen erfahre ich, dass die Schlange von ihm mit der Hand gefangen wurde und sie ihn nicht gebissen oder verletzt hat. Dem Anrufer geht es also schon einmal gut. Allerdings will er unbedingt von mir Hilfe bei der Schlange, die sich nun in einem Eimer befindet. Die Feuerwehr kann ich ihm nicht schicken, denn die Schlange ist ja bereits gefangen und abgeben will er sie auch nicht, also fällt der Tipp mit dem Zoo auch weg.

Es ist zudem am Wochenende abends und die Hilfe schwierig zu organisieren. Auf weitere Nachfrage erfahre ich, dass es sich höchstwahrscheinlich um eine Blindschleiche handelt. Der Mitteiler möchte unbedingt die Schlange behalten und einsperren, doch ich kann ihm auch am Telefon nicht beantworten, was es genau für eine Art ist. Er beschreibt das Tier ausführlich und mit voller Liebe zum Tier.

Währenddessen wird ein Kollege auf den Notruf aufmerksam und in kurzer Absprache während dem Telefonat, kümmert er sich bereits um Hilfe. Telefonisch kann der Disponent so einen Schlangenexperten erreichen, der zufällig in der gleichen Gegend wohnt und sich das Tier zeitnah anschauen will.

Ich erfrage also von dem Anrufer noch einige Adressdaten und diese werden an den Experten weitergegeben, der sich ab nun selbstständig und das Problem kümmern möchte.

Somit ist der Notruf für uns abgearbeitet, doch dies hat mich echt einige Nerven gekostet, denn eine niedliche Schlange hat man nicht jeden Tag.

Im Nachgang habe ich übrigens erfahren, dass der Notrufer bereits wegen einigen merkwürdigen Dingen in der Leitstelle bekannt ist. Der Schlangen-Notruf gehört eindeutig auch zu dieser Kategorie.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s