Kurioses aus der Leitstelle: alles Verarsche oder doch nur verwählt


In der Leitstelle kommt es leider sehr oft vor, dass sich Leute verwählen. Entweder diese Menschen rufen uns durch einen Fehler in ihrer Telefonanlage oder Tippfehler an oder aber es sind sogenannte Hosentaschenanrufe. Diese sind sehr häufig und man hört meist nur seltsame Geräusche wie Rascheln oder ähnliches, die durch Bewegung in der Handtasche oder Hosentasche entstehen. Die Hosentaschenanrufe entstehen aufgrund nicht gesperrter Handys, welche sozusagen von selbst den Notruf wählen und dann eben bei uns landen.

Meistens melden sich die Anrufer gar nicht (bekommen ja auch oft gar nichts davon mit) oder wir legen nach einem kurzen Gespräch wieder auf.  Im System wird jeder dieser Notrufe dokumentiert, denn dies ist auch ein Arbeitsnachweis für uns.

Vor kurzem hatte ich aber einen sehr lustigen „Verwählt“-Anruf:

Ich meldete mich wie immer mit meinen Spruch Hier ist der Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst, Blaulichtengel, Hallo“. Am anderen ende der Leitung war zunächst nichts zu hören. Danach folgte also von mir noch einmal der Ausspruch hier ist der Notruf, Hallo… Hallo.

Daraufhin folgte eine Meldung des Notrufers. Er fragte nach einem Vornamen, ob der Jens da sei. Bei uns in der Leitstelle gibt es einen Mitarbeiter mit diesen Vornamen und ich dachte zunächst echt, dass er ihn sprechen will, also fragte ich ob er Jens Müller meint. Klar wunderte ich mich etwas darüber, dass er einen Kollegen über die Notrufleitung sprechen will, aber es gibt eben manche sehr seltsame Leute.

Doch daraufhin wunderte sich auch der „Notrufer“. Er fragte jetzt noch einmal ernsthaft, wo er denn gelandet sei. ich konnte nur sagen, dass er beim Notruf für Feuerwehr und Rettungsdienst ist.
Danach erstaunte er nicht schlecht. Er wunderte sich sehr und gleichzeitig war es ihm peinlich.
Er sagte ganz schnell: oh Entschuldigung, dass war ein Versehen, er wollte nur zu einem Arbeitskollegen. Ich glaube, der Anrufer hat sich dreimal ganz entsetzt entschuldigt.
Nun mussten wir beide lachen.
Ich hatte jetzt genau vestanden, dass er zuerst dachte, dass ich ihn verarschen wolle und mich nur falsch melden würde. Als er gemerkt hat, dass er wirklich beim Notruf gelandet ist, war ihm die ganze Sache sehr peinlich.

Doch mit einer netten Nachfrage, ob alles in Ordnung ist sowie einen deutlich hörbaren Schmunzeln meinerseits und auch des Notrufers beendeten wir den Anruf.

Bei solchen Verwählt-Anrufen muss man einfach auch am Telefon lachen, denn es ist tausendmal besser das Missverständnis aufzuklären, wie mehrmals falsch anzurufen und sich überhaupt nicht zu melden.
Advertisements

Ein Kommentar

  1. Ja so ist das mit der Tastensperre ^^. Mir ist es auch vor kurzem passiert. Es war fünf Uhr morgens und ich wunderte mich aufeinmal woher dieses *tuuut* *tuuut* herkommt. Dann begrüßte mich eine Stimme mit: „Notruf – Feuerwehr und Rettungsdienst“. Ich blitzwach, schnappte mir mein Handy und sagte das ich anscheinend auf die Notruftaste von meinem Handy gekommen sein musste, als ich schlief. Zum Glück war es ein Kollege, den ich kannte.

    Fortschritt ist was tolles, auch beim Smartphone. Aber warum wählt mein Handy den Notruf, wenn ich nur auf den Knopf komme!? Sicherheit hin oder her aber die 112 will ich dann noch lieber noch selbst wählen ^^.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s