Rückblick auf 2013


Da Jahr nähert sich wieder einmal dem Ende zu, der letzten Stunden des alten Jahres sind angebrochen. Auch in diesem Jahr möchte ich für mich ein kurzes Jahresfazit bilden.

Mein persönliches Jahr 2013:

Dieses Jahr war ein Jahr der Veränderung, der Entsscheidungen und auch ein bisschen des Abschieds. Mein Studium konnte ich erfolgreich beenden. Damit war ein großer Lebensabschnitt vorbei und dies wirkte sich in vielerlei Hinsicht aus.

Beruflich gesehen habe ich eine neue Arbeitsstelle, meine erste feste. Diese habe ich mir jedoch etwas anders gewünscht und werde leider nicht in meiner Wunschabteilung eingesetzt. Doch ich gebe mein Bestes und hoffe darauf, dass sich alles noch verbessert. Bisher versinke ich in Arbeit und bekomme leider von meinen direkten Arbeitskolleginnen sehr wenig Unterstützung. Doch insgesamt sind die Kollegen sehr nett.

Mit dem neuen Job war auch ein Umzug in eine für mich vollkommen fremde Stadt verbunden. Dort habe ich eine sehr schöne, kleine, neu renovierte Dachwohnung. Leider kenne ich eben in dieser Stadt niemanden so wirklich. Daher fahre ich am Wochenende und auch manchmal unter der Woche nach Hause zu meiner Familie. Dort habe ich auch meine Freunde, die mir in der neuen Stadt sehr fehlen.

Zudem habe ich einen neuen Nebenjob angefangen. Als nebenamtliche Mitarbeiterin nehme ich in der Integrierten Leitstelle Notrufe an und erledige weitere Dinge.

Des weiteren habe ich mich entschieden eine weitere Ausbildung zu machen. Der Weg zur Rettungsassistentin ist kein leichter, denn ich bewältige dies nebenbei in meiner Freizeit. Doch es macht viel Spaß und ich hoffe, dass ich dabei die richtige Entscheidung getroffen habe.

Auch in der Feuerwehr musste ich mich umgewöhnen. Durch das Studienende ist meine geliebte Feuerwehr am Studienort leider nicht mehr die meinige. Der Abschied ist mir ziemlich schwer gefallen. An meinen neuen Arbeits- und auch Wohnort bin ich jedoch ebenfalls in die dortige Feuerwehr eingetreten. Bisher bin ich dort noch nicht wirklich aktiv, denn es ist viel neues und ich muss mich dort erst einmal einfinden.

Die WordPress.com-Statistik-Elfen fertigten ebenfalls einen Jahresbericht für meinen Blog für das Jahr 2013 an.

Hier ist ein Auszug:

Madison Square Garden in New York City hat Platz für 20.000 Konzertbesucher. Dieses Blog wurde in 2013 etwa 67.000 mal besucht. Das entspräche etwa 3 ausverkauften Konzertveranstaltungen im Madison Square Garden.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

Ich wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr! Mal sehen, was 2014 für uns so bringt, hoffentlich ein für alle gesundes, glückliches und gutes Jahr 2014!

Mal sehen was das Jahr 2014 so mit sich bringen wird. Ich bin jedenfalls gespannt und hoffe auf einige positive Dinge, denn das alte Jahr ist heute leider mit dem Tod meiner geliebten Katze, die mir über 13 Jahre eine treue Weggefährdin gewesen ist, zuende gegangen.

2 Kommentare

    1. War gestern echt sehr traurig, denn sie war etwas besonderers, so eine treue Katze werde ich nicht mehr haben.
      Leider hatte sie Niereninsuffizienz im Endstadion und am letzten Tag keine Kraft mehr zu irgendetwas. Ich hoffe, dass sie nicht allzu sehr Leiden musste und wenigstens musste sie in ihren letzten Stunden nicht alleine sein (bin ja unter der Woche normalerweise nicht zuhause).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s