Türchen Nr. 6: wie verhält man sich als Autofahrer wenn der Notarzt mit Blaulicht hinter einem fährt


Es ist für fast jeden Autofahrer oder auch anderen Verkehrteilnehmner zunächst eine Stressitutation, wenn er Martinshorn und Blaulicht sieht bzw. hört.  Doch es ist sehr wichtig, auf diese Situation richtig zu reagieren, um den Einsatzkräften möglichst schnell und unkompliziert freie Fahrt zu verschaffen.

Leider erlebt man als Fahrerin von Einsatzfahrzeugen immer wieder sehr gefährliche Reaktionen, die einfach unberechenbar sind. So wird für mich die Anfahrt sehr oft zumreinen Stopp-an-Go: Gasgeben, Bremsen, Gas geben, Vollbremsung usw. Dies ist für uns Retter nicht einfach und so sind wir froh um jeden Verkehrsteilnehmer, der mit Vernunft und Ruhe reagiert und uns Platz macht (ohne sich selbst zu gefährden).

Hier nun ein einige ganz einfach Tipps bzw. Verhaltensregeln:

  • Keine Panik bei Blaulicht und Martinshorn – bewahren sie Ruhe!
  • Zunächst einmal sollte man sich orientieren:
    Woher kommt das Signal?
    In welche Richtung bewegen sich die Einsatzfahrzeuge?
    Wie viele Fahrzeuge sind es? Möglicherweise folgen weitere Fahrzeuge!

  • Bei einspurigen Fahrbahnen  immer an den rechten Fahrbahnrand fahren.
  • Bei entgegenkommenden Einsatzfahrzeugen nach rechts ausweichen, das Tempo verringern und ggf. anhalten.
  • Ist ein Einsatzfahrzeug auf gleicher Höhe, Geschwindigkeit verringern und ein Einscheren ermöglichen.
  • Auf Fahrbahnen mit zwei oder mehr Spuren je Richtung fahren die linken Fahrzeuge nach links, alle weiteren Fahrzeuge nach rechts, also auch diejenigen, die auf der mittleren Spur fahren.
  • Ein vor einer roten Ampel haltendes Fahrzeug darf im Zuge des Ausweichens nach rechts auch über die Haltelinie fahren, wenn es der Verkehr zulässt. Schon ein Meter kann nachfolgenden Fahrzeugen das Rangieren ermöglichen und dem Einsatzfahrzeug so freie Fahrt bieten.
  • Für Fußgänger und Radfahrer gilt ebenfalls: Vorfahrt für die Retter! Sie müssen Einsatzfahrzeuge passieren lassen und dabei auf eigene Vorrechte verzichten.
Advertisements

2 Kommentare

  1. Echt schade das man das immer wieder und wieder erklären muss und es dennoch oft nicht klappt.
    Ein bisschen gesunden Menschenverstand und Ruhe und dann wärs so einfach.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s