Alles ABCDE – SAMPLER oder OPQRST sowie runds ums Herz oder auch das dritte Wochenende auf dem Weg zum RA


Beim dritten Wochenende des Rettungsassistenaufbaulehrgangs sollte sich diesmal sehr viel um Patienteneinschätzung und -beurteillung sowie Herz-Kreislauf drehen.

Am Samstag began meine Lehrgangsgruppe zunächst damit die Patienteneinschätzung mittels des ABCDE-Schemas sowie Ananmese und weitere Versorgung kennen zu lernen. Hier ging es zunächst nur um die Theorie, was wann zu prüfen und zu beurteilen ist. Es wird zwischen Primary Survey und Secondary Survey unterschieden, womit die Unterteilung der Erstuntersuchung sowie der weiteren Diagnostik erfolgt. Hauptaugenmerk wurde auf eine Arbeitsdiagnose zusammen mit weiteren Differnzialdiagnsoen gelegt, wobei davor noch die Beurteilung steht, ob ein Patient kritisch ist oder nicht.

Nach einer Verschnaufpause ging es nachmittags um die Pathophysiologie des Herz-Kreislauf-Systems. Hier hörten wir vom Aortenaneurysma über Koronare Herzkrankheit bis hin zum Herzinfarkt bzw. Akutes Koronarsyndrom sehr viel.

Am Sonntag sollte es jetzt in die praktischeren Dinge gehen. Am Vormittag ging es um die leitliniengerechte Versorgung von Herzerkrankungen. Hierbei wurde wiederum das ABCDE-Schema fest einbezogen. Als Hauptbestandteil drehte sich alles um das akute Koronsyndrom, worunter die häufigsten Erkrankungen mit Herzinfarkt mit oder ohne ST-Hebung sowie Angina Pectoris fallen.
Der Vormittag ging mit einigen auf dem Papier durchgespielten Fallbeispielen sehr schnell vorbei. Die Leitlinien standen dabei aber natürlich trotzdem im Vordergrund. Wir schauten aber auch öfters über den Tellerrand hinaus und beschäftigten uns mit Differenzialdiagnosen.

Nachmittags ging es dann wiederum nochmals in Kleingruppen geteilt, um die praktische Anwendung des ABCDE-Schemas. Bei insgesamt 6 Fallbeispielen konnten wir „Lehrlinge“ uns zum ersten mal in den doch für uns ganz neu strukturierten Fällen beweisen. Wir sind dabei immer als Dreierteam unterwegs, ein „Chef“ mti zwei Helfern. Hierbei darf sehr viel delegiert werden, ganz anders als wir dies von der Rettungssanitäterausbildung gewohnt waren. Auch die Umsetzung des Schemas war für uns neu. Im praktischen Alltag auf dem Rettungswagen handeln wir eher anders. So steht hier die Blutdruckmessung sehr weit hinten an, während sie in der Praxis oft sehr zu Beginn der Versorgung kommt. Die ersten Fallbeispiele haben uns jedoch aufgezeigt, dass es noch sehr viel zu üben gibt und nun wissen wir, wie die grobe Herangehensweise an alle weiteren Fälle sein wird.

Nun habe ich euch einen groben Einblick in den Ablauf des Wochenendes gegeben, doch was bedeuten die Begriffe überhaupt:

Hier eine kurze Erklärung:

Das ABCDE-Schema:

A –  Airway -> Sind die Atemwege frei?, Freimachen der Atemwege

B –  Breathing -> Atmet der Patient ausreichend? Für ausreichende Beatmung sorgen!

C –  Circulation -> Wie ist die Kreislauflage? Kreislaufverhältnisse stabilisieren!

D –  Disabylity oder auch Desease -> Gibt es neurologische Defizite? Neurologischen Status erheben, Bodycheck, Versorgung von Verletzungen

E –  Environment oder Exposure -> weitere Untersuchungen, Umgebung beachten, Entkleiden, Wärmeerhalt

Anamnese:

O – Onset: Wann traten die Beschwerden auf?

P – Pallation / Provocation: Reduzierbarkeit / Auslösbarkeit der Beschwerden

Q – Quality: Qualität / Art der Beschwerden (stechend, ziehend, …)

R – Radiation / Location: Ausstrahlung / Lokalisation der Beschwerden

S – Severity: Stärke: Schmerzskala von 1-10

T – Time: Zeitlicher Verlauf seit Beginn der Beschwerden

Allgemeine Krankengeschichte:

S – Signs & Symptoms: Leitsymptome

A – Allergien

M – Medikamente (regelmäßig sowie im Notfall eingenommene Medis)

P – Patientengeschichte  (med. Vorgeschichte / Vorerkrankungen)

L – Letzte Mahlzeit (letzte Nahrungs- / Flüssigkeitsaufnahme, auch Ausscheidungen)

E – Ereignisse (was passierte direkt vor Beschwerdebeginn? bevor beim Notruf angerufen wurde?)

R – Risikofakoren

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s