Hintergrundinformationen: Alkoholintoxikation


Erläuterungen der Vorgänge im menschlichen Körper, die zu der Erkrankung bzw. dem Unfall geführt haben und der Gefahren, die sich für den Patienten daraus ergeben

Eine akute Alkoholintoxikation (C2H5OH-Intox) ist eine Vergiftung durch den einmaligen übermäßigen Konsum von Ethylalkohol (Ethanol). Davon abzugrenzen ist die chronische Alkoholvergiftung oder auch Alkoholkrankheit, die durch fortgesetzten bzw. wiederholten Alkoholgenuss entsteht und schwere organische Veränderungen nach sich zieht.

Dabei kann man je nach Blutalkoholkonzentration und Reaktion des Körpers auf den Alkohol verscheidenden Stadien unterscheiden:

Beim ersten Stadium, der Exzitation (ca. 0,8-2 Promille), kommt es zur Enthemmung, einer verlängerten Reaktionszeit, vermindertes Schmerzempfinden, Gleichgewichtsstörungen.

Beim Zweiten Stadion, der Hypnose ( ca. 2-2,5 Promille) kommt es zu Koordinationsstörungen, Sehstörungen, Amnesie, Sprachstörungen, Muskelschwäche und teilweise Aggressivität.

Im dritten Stadion, der Narkose (ca. 2,5-4 Promille) kommt es zur Bewusstlosigkeit, einem Schockzustand und erweiterten Pupillen.

Bei der Asphyxie, dem vierten Stadion (ab ca. 4 Promille), kommt es zum Koma, Hypothermie, schweren Schockzustand mit Abnahme der Spontanatmung bis hin zum Kreislaufstillstand und dem Tod.

Die konsumierte Menge kann dabei je nach der individuellen Toleranzlage sehr unterschiedlich sein. Welche Alkoholdosis tödlich ist, schwankt sehr stark und ist abhängigg von der Alkoholverträglichkeit der Person.

Im vorliegenden Fall ist von einem großen Genuss von Starkbier auszugehen, dass zum zweiten bis dritten Stadion der Alkoholvergiftung geführt hat.

Durch die Bewusstseinsstörungen und den dadurch bedingten Verlust der Schutzreflexe kann es durch Erbrechen zur Aspiration kommen. Weiterhin besteht das Risiko der Hypoglykämie, da Alkohol die Neubildung von Zucker in der Leber hemmt. Auch bei geringerer Blutalkoholkonzentration besteht ein erhöhtes Unfallrisiko, das zu Stürzen, Frakturen und weiteren Verletzungen führen kann. Auch kommt es zur Dehydration und Hypothermie, welche beim Alkoholgenuss beschleunigt auftreten, hierdurch kann es zu weiteren Gefahren und Erkrankungen kommen.

Advertisements

3 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s